Claudia Alfers

Studium an der Kunstakademie Münster bei Prof. Jochen Zellmann und Prof. Udo Scheel

Lehrerin für Kunst, Französisch und Latein

Poetische Zartheit und subtile Erotik kennzeichnen ihre bildnerischen Werke. In ihrer Malerei und Graphik verbindet sich Sensibilität mit bildnerischer Offenheit, die aber nie unentschieden wirkt.

Ihre Plastiken thematisieren oftmals die kontemplative Einkehr des Menschen in sich selbst. Der Mensch - nicht selten reduziert auf den Kopf als Zentrum des Wesentlichen - wird darstellt als ein in sich selbst ruhendes, die äußeren Einflüsse bewusst negierendes Wesen.